Fachraum Details

Elektrische Fahrzeugsysteme sind in ihrer Komplexität in der Fahrzeugtechnik kaum zu überbieten. Die Diagnose und Fehlersuche in solchen Systemen, stellt das Werkstattpersonal vor immer größer werdende Herausforderungen. Der Umgang mit speziellen Mess- und Prüfgeräten sowie der Einsatz moderner Diagnosesysteme fordern spezifi sche Kenntnisse in der Fahrzeugelektrik und über die komplette Systemstruktur der Datenkommunikation. Zusätzlich zum herkömmlichen 12 Volt Bordnetz, verfügt eine immer stärker zunehmende Anzahl an Fahrzeugen über Hochvoltsysteme im Antriebsund inzwischen auch in Komfortsystem (HV-Klimaanlage). Arbeiten an elektrischen Fahrzeugsystemen müssen somit nun auch unter Berücksichtigung der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen nach DGUV 200-005 und mit der erforderlichen Berechtigung durchgeführt werden.

Unsere Leistungsbausteine
  • Bedarfsanalyse
  • Planung und Beratung
  • Konzeption
  • Realisierung
  • Train-the-Trainer
  • Lernerfolgskontrolle
Das bietet Ihnen der Christiani Fachraum Fahrwerk und Bremse
  • Theorie und Praxis in einem Raum
  • Lernmotivation und nachhaltiger Lernerfolg
  • Didaktische Vielfalt und praxisorientierte Lernmedien
  • Starke Partnerschaften mit der Industrie
  • Kompetente Betreuung – von der Planung bis zur Lernerfolgskontrolle
Beispiel-Konfiguration für 16 Arbeitsplätze
  • ein HV-Fahrzeug mit LED-Beleuchtung
  • ein Standardfahrzeug
  • Funktionsmotoren Benzin/Diesel
  • Funktionsmodelle/Schulungsstände Zentralelektrik mit H7 und Bi-Xenon Kurvenlichtscheinwerfern
  • Diagnosesysteme mit Oszilloskop
  • Prüf- und Messgeräte für HV-Fahrzeuge
  • Persönliche Sicherheitsausrüstung (PSA) für Arbeiten an HV-Fahrzeugebohrmaschinen
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in PKW-Technik
  • Kraftfahrzeugmechatroniker/-in PKW-Technik mit Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik
  • Arbeiten mit Schaltplänen und Reparaturinformationssystemen
  • Verwendung geeigneter Mess- und Prüfgeräte
  • Prüfen und Messen von elektrischen Größen
  • Diagnose und Fehlersuche an Bordnetzsystemen
  • Diagnose und Fehlersuche an Beleuchtungssystemen
  • Diagnose und Fehlersuche an Start- und Ladestromsystemen
  • Nutzung von Diagnosesystemen bei der Fehlersuche
  • Anpassen, Codieren und Adaptieren von Steuergeräten
  • Einweisung in HV-Fahrzeuge
  • Sicherheitsregeln beim Arbeiten an elektrischen Systemen mit Spannung > 30 V AC und > 60 V DC
  • Einsatz der Persönlichen Sicherheitsausrüstung (PSA) sowie HV-geeigneter Mess- und Prüfgeräte

Wir beraten Sie gerne:

Ihre Kundenberater:

Ihre Fachberater vor Ort: